Herbsttagung 2015 - Geobiologie online - der größte Verein Europas für Radiästhesie und Geobiologie - Forschungskreis für Geobiologie Dr. Hartmann e.V., Erdstrahlen, Rutengänger, Geomantie, Schlafplatzuntersuchung, Feng Shui, Radionik

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Herbsttagung 2015

Allgemeines > Archiv

Herbsttagung in der Pfalz

Die diesjährige Herbsttagung führte uns vom 6. – 8. November nach Eisenberg in der Pfalz, in ein schönes Seminarhotel und einer radiästhetisch interessanten Gegend.

Mit Prof. Friedrich Balck und Prof. Eberhard Beindl waren auch gleich zwei hervorragende Referenten und beste Kenner der Radiästhesie vor Ort. Prof. Balck hatte viele Apparaturen für Versuche vor Ort aufgebaut, die Teilnehmer zu eigenen Erfahrungen und Tests animierten. Prof. Beindl hatte gleich zwei Themen, einmal die „vernetzte Baubiologie" bei der er viele Beispiele dokumentierte, was man in der heutigen Zeit seiner Meinung nach aus baubiologischen Gesichtspunkten alles falsch machen kann. Natürlich kam auch seine Erfahrung bei der Suche nach Störzonen durch die Darstellung und Dokumentation einiger Standortuntersuchungen nicht zu kurz. Als alter Verfechter der physikalischen Radiästhesie nach Reinhard Schneider lieferte er auch gleich die Einstellwerte der bewährten Lecher-Antenne dazu. Mit seinen zweiten Beitrag über „ORBS" wollte er einfach nur zu eigenen Versuchen und Experimenten anregen.

Eine kurzfristige Programmänderung führte uns zum Naturerlebnispark „Erdekaut", mit der Tongrube Riegelstein und dem früheren Abbaugebiet von Klebesand, das weitgehend wieder renaturiert wurde. In zwei Gruppen erhielten die Teilnehmer von zwei ortsansässigen Führern einen Einblick in den Bergbau von Eisenberg und den Tonabbau unter Tage, sowie in einem Rundgang durch das mit Herbstfarben erfüllte Parkgelände mit seinen Steilhängen und Seen Erklärungen zur Landschaftsstruktur sowie der Geologie und ihren Besonderheiten.

Radiästhetischer Höhepunkt der diesjährigen Tagung war zweifelsohne die Exkursion am Sonntag zum nahegelegenen Kloster Rosenthal. Unter fachkundiger Führung durch den „Historischen Verein Rosenthal e.V." erhielten wir einen geschichtlichen Überblick mit anschließenden Besuch des kleinen Museums sowie des Brunnenhauses (das ausnahmsweise nur für uns Rutengänger zugänglich gemacht wurde) und des Kapitelsaals. In zwei Gruppen konnte ausgiebig gemutet werden. Hier waren die radiäthetischen Fachleute mit geomantisch/historischem Hintergrundwissen wie Prof. Beindl, Prof. Balck, Getraud Engelsing, Alfonso Becker u.a. sehr gefragt.

Einen ausführlichen Bericht zur Herbsttagung finden Sie im nächsten "Wetter-Boden-Mensch", Ausgabe 4-2015, Erscheinungstermin: Dezember

Exkursion zur Tongrube Riegelstein im Naturerlebnispark "Erdekaut" mit einer Gruppe der Teilnehmer nach Aufteilung.

Besuch der ehemaligen Zisterzinserklosters Rosehthal mit Rundgang und Mutung in zwei Gruppen.

 

Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü